Poetry Slams

  Hallo!
Hier findet ihr meine selbstgeschriebenen Slam Texte!
Viel Spaß beim Lesen.
Eure Miri

Erwachsenwerden

Manchmal wünschte ich
ich könnte wieder das kleine Mädchen von damals sein.
Das kleine Mädchen, das dachte,
dass das Erwachsenwerden "cool" sein würde.
Das kleine Mädchen, das dachte,
es wäre schön, wie eine Erwachsene behandelt zu werden.

Mein heutiges Ich aber, würde ihr raten:
"Genieße die Kindheit, so gut wie es geht!"

Ich vermisse es so sehr...
Ich vermisse alte Freunde...
Ich vermisse die lustigen Nachmittage...
Ich vermisse die Leichtigkeit und die Unbeschwertheit,
als wir noch dachten, dass alles eine kleine rosa Welt wäre.

Heute.
Heute ist alles anders.
Heute ist man froh, wenn ein wenig vom Tag bleibt,
denn eigentlich hat man fast keine Zeit.
Neben lernen und Hausaufgaben,
bin ich unter meinen Sorgen begraben.
Fragen schwirren mir im Kopf herum 
und das einzige was ich denke ist:
WARUM?

Warum soll ich mit 16 wissen, 
was ich 50 Jahre lang machen will?
Warum muss ich mich wie eine Erwachsene verhalten?
Warum kann ich nicht mehr klein sein?
Warum weiß ich nicht, was ich will?
Und warum verdammt, muss ich so viele Entscheidungen treffen?

Ich sollte laufen, rennen...
Keine Wege sollten sich trennen!
Ich sollte singen und tanzen,
stattdessen versinke ich im ganzen...Selbstmitleid.
Ich sollte lachen, leben, Party machen,
dumme Sachen machen,
mit Freunden ausgehen,
die Welt sehen.

 
Stattdessen sitze ich hier,
vor dem ganzen Schreibpapier,
das mein Leben bestimmt,
denn ich habe für diese Ausbildung gestimmt.
Doch ist es das Richtige?
Ist es das, was ich will?
Was, wenn ich falsche Entscheidungen treffe?
Und wer sagt mit, was richtig oder falsch ist?

Gehört dieses Wirrwarr zum Erwachsenwerden?
Oder ist das hier, der Sinn auf Erden?
 Warum kann ich nicht von meinen Eltern getragen werden?
Warum nimmt mich keiner an die Hand
und zeigt mir den richtigen Weg?

Bitte dreht die Zeit zurück, 
wenigstens nur ein kleines Stück.
Und lass mir wieder Luft zum Atmen,
damit ich die Chance hab,
mich zu entfalten.

Aus dieser rosaroten Welt von damals
erkenne ich nur noch einen blassen Schimmer der Erinnerung.
Während man dachte alles war gut, 
habe ich mittlerweile den Mut darüber nachzudenken,
ob man als Kind die Probleme der Anderen nicht sieht,
sehen will oder ignoriert, um sich selbst zu schützen.
Heute aber seh ich mich immer sitzen und 
frage mich Tag für Tag,
wer wohl alles welche Sorgen hat.

Letztendlich bin ich nun zum Entschluss gekommen,
mir wurde vor kurzem meine Kindheit genommen.
Und irgendwie muss ich erwachsen werden.
Erwachsen sein.

Ich werd es schon schaffen, 
wie alle anderen auch.
Irgendwie und ganz allein.



Traumprinzen

Gibt es eigentlich den Einen?
Den Einen, der dir jeden Wunsch 
von den Augen abliest?
Den Einen, der immer für dich da ist?
Den Einen, der sich für dich opfern würde?
Den Einen, der immer charmant, witzig und süß ist?
Existieren sie eigentlich?  
Diese Traumprinzen?
Unsere Traumprinzen?
Dein Traumprinz?
Mein Traumprinz?

Ja?
Wo?

In Filmen...
In Büchern...
In Serien...
In Fanstasiewelten...
Im Kopf...

Aber in der Realität?
Wahrscheinlich selten.
Wahrscheinlich am Ende der Welt...
Wahrscheinlich auf einem anderen Kontinent.

Aber in der Nähe?
Ja!
Nein!
Vielleicht?!

Aber warum müssen sie denn immer gespielt werden
 von Schauspielern,   
oder Romanhelden .

Warum können sie nicht in der Realität leben?
Vor unseren Augen auftauchen.
Vor meiner Nase auftauchen.

Ist es nicht endlich Zeit
dass wir sie finden und leben!
Unsere Liebesgeschichte?
Meine Liebesgeschichte?
Mein Traumprinz?

Kommentare:

  1. Hallo Miri,
    Erwachsenwerden ist echt toll *-*
    Ich finde du kannst richtig gut schreiben mach unbedingt weiter :)
    Liebe Grüße Lisa

    AntwortenLöschen
  2. Wow!!! Etwas anderes fällt mir nicht ein. Ich hab keine Worte. Unbeschreiblich gut

    AntwortenLöschen