Sonntag, 4. Juni 2017

Schattentraum - Hinter der Finsternis - Mona Kasten


Hallo ihr Lieben!
Heute habe ich für euch die Rezension zu "Schattentraum - Hinter der Finsternis" von der lieben Mona Kasten, eine meiner absoluten Lieblingsautorinnen.
Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen♥
Autorin: Mona Kasten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Seiten: 410
Empfohlenes Alter: ab 14
ISBN: 978-1502841513
Preis: 10,99€
https://3.bp.blogspot.com/-s-a1ckkuLco/WBoT-Jo3UUI/AAAAAAAABCQ/MV6kxquwIZk0VL31ZodHfyp20C76C2g5wCLcB/s320/1478103931058%255B1%255D.jpg
„Als ich zum ersten Mal in deine Augen sah, wusste ich es“, murmelte er und zog mich dichter an sich heran, sodass sein Mund oberhalb meines Ohrs verharrte. „Du warst meine Hoffnung.“
 
Nach dem Tod ihrer Mutter wünscht sich Emma nichts sehnlicher, als der Finsternis zu entfliehen, die sie seitdem heimsucht. Womit sie dabei nicht rechnet, ist Gabriel, der plötzlich in ihr Leben tritt. Mit seinem arroganten Charme nimmt er ihre Gedanken völlig für sich ein. Doch die Dunkelheit lässt Emma nicht los. Alpträume, in denen ihr Schattenwesen erscheinen, machen ihr das Leben schwer. Und auch Gabriel ist nicht der, der er vorgibt zu sein – jede seiner Berührungen könnte sie in den Abgrund ziehen. Bald weiß Emma nicht mehr: Was ist Traum und was Wirklichkeit?
https://1.bp.blogspot.com/-BmgWjUAnwQ4/WBoXgObyegI/AAAAAAAABCc/qjV8aGwDd5w9IiAVrAchL-9iI-74HBNHwCLcB/s320/1478104874863%255B1%255D.jpg
Schon seit ich das erste Mal vor ein paar Jahren "Schattentraum" gesehen hatte, war ich total verliebt in das Cover und in den Inhalt. Nachdem ich dann total begeistert von der Again-Reihe von Mona war, war klar: Ich muss auch diese Reihe lesen. Dementsprechend hatte ich ehrlich gesagt sehr hohe Erwartungen.
Bevor ich anfange, möchte ich nur kurz was zu Monas Widmung sagen, die mich wirklich berührt hat und ich sie euch nicht vorenthalten möchte:

"Für all die Menschen, die uns jeden Tag das Gefühl 
minderwertig zu sein. Ihr bringt uns dazu, 
Großartiges zu vollbringen."

Im Gegensatz zu der Again-Reihe merkt man hier, dass es (soweit ich weiß) Monas erstes Buch ist. Nicht sehr, aber wenn man ihre neusten Bücher liest, merkt man tatsächlich eine kleine Veränderung. Das finde ich aber gar nicht schlimm, denn trotzdem war/ist es der typische und sympathische Mona-Stil den ich so liebe!
Vom Prolog bis zur letzten Seite konnte mich das Buch packen. Ich fand die Idee der Geschichte wirklich gut und irgendwie hatte es so ein Feeling wie in der Mythos Academy-Reihe, was wohl vor allem an der Bibliothek lag, sowie einen Hauch von "Nachtbeben" von Jenna Strack, was an den Träumen lag. Eine perfekte Mischung aus Büchern, die ich selbst sehr mag.
Nachdem Emmas Mutter bei einem Autounfall gestorben ist, zieht sie mit ihrem Dad von Kidlingtree nach Heffield in den Süden Englands zu ihrer Großmutter, um einen Neuanfang zu starten. Diese besitzt ein kleines Café, das Betty's. Von der ersten Sekunde konnte ich Gramps, wie sie von Emma genannt wird, ins Herz schließen, weil sie so herzlich, liebevoll und witzig ist. 
Im Café stößt Emma auch kurzerhand mit Gabriel zusammen, welcher sie umrennt und einfach geht ohne sich zu entschuldigen oder ihr zu helfen. Sofort weiß Emma: Gabriel ist ein Idiot! Doch irgendwas hat er an sich, was sie neugierig macht. Auf der einen Seite ist Gabriel abweisend, auf der anderen beschützt er sie. Selbst Gabriel weiß nicht, was er machen soll. Er will sich von Emma fern halten. Muss sich fernhalten. Doch er kann nicht, denn er würde sie nur in Gefahr bringen.
Ich finde Gabriel einfach nur toll! Sobald er das erste Mal im Buch aufgetaucht war, war ich hin und weg. Auch Emma ist mir total sympathisch. Allein schon, weil sie eine Leseratte ist! Leider kam sie mir ab und zu ein wenig naiv vor und reagierte öfters mal ein wenig über oder handelte überstützt, ohne darüber nachzudenken.
Maggie - Emmas neue beste Freundin - mag ich ebenfalls. Doch leider kam sie ein wenig zu kurz im Buch, was ich sehr schade fand. 
Außerdem war eine Sache ziemlich vorhersehbar, weshalb Richtung Ende dieser: WAAAS?- Moment ein wenig schwach war. Bei mir war es eher der: Ich-habe-es-gewusst-Moment, was auch mal ganz gut ist, weil ich sonst immer viel zu wenig darüber nachdenke, wer der Böse sein könnte und mich sonst überraschen lasse. Hier war es nur leider ein wenig zu offensichtlich. Oder ich bin bin einfach schon ein Profi darin. Schließlich sind es immer die, von denen man es nicht erwartet. Und da gab es nicht ganz so viele.
Zu Anfang wusste ich nicht, wie viel Fantasy überhaupt eingebaut wird, aber die Menge, die vorhanden war, war gut. Allerdings gibt es immer noch ein paar Fragen, die unbeantwortet blieben, die sich aber wahrscheinlich dann in Band 2 & 3 klären.

Alles in allem ist es ein tolles Buch in welches man sich fallen lassen und ohne Probleme lesen kann, weil man es sehr gut geschrieben ist und definitiv nicht langweilig wird. Trotzdem gibt es noch ein wenig Luft nach oben, was nicht weiter schlimm ist, denn trotzdem vergebe ich 4 von 5 Sterne, da es mich trotz der Kritik packen konnte.

1 Kommentar:

  1. Liebe Miri,

    mir gefällt deine Rezension sehr gut. Das Buch ist nun auf meiner Wunschliste etwas nach oben gerückt. Mal sehen, ob ich es bald lesen werde. Wahrscheinlich werde ich aber zuerst die andere Reihe von Mona beenden.

    Ich wünsche dir noch einen schönen Tag und liebe Grüße
    Johanna

    AntwortenLöschen