Samstag, 29. April 2017

Until the End - Rock & Trisha - Abbi Glines

Halli Hallo!
Heute kommt für euch meine Rezension zum letzten Band der "Sea Breaze" - Reihe.
"Until the End", die Geschichte über Rock und Trisha!
Viel Spaß beim Lesen♥

Autorin: Abbi Glines
Verlag: Piper
Seiten: 368
Empfohlenes Alter: ab 15
ISBN: 978-3-492-30811-3
Preis: 8,99€
 https://3.bp.blogspot.com/-s-a1ckkuLco/WBoT-Jo3UUI/AAAAAAAABCQ/MV6kxquwIZk0VL31ZodHfyp20C76C2g5wCLcB/s320/1478103931058%255B1%255D.jpg
 Trisha Corbin hat früh gelernt, dass es keine Ritter in glänzender Rüstung gibt – und wie man dunkle Blutergüsse am besten versteckt. Die Kerle, die ihre Mutter mit nach Hause bringt, haben ihr keine Wahl gelassen. Als Trisha eines Nachts zu Rock Taylor, dem Football-Star der Sea Breeze High, in den Wagen steigt, ist es kein Date. Sie war eigentlich gerade auf dem Weg ins Krankenhaus. Zu Fuß, blutend und mit blauen Flecken übersät. Doch Rock schwört sich, dass er von nun an alles tun wird, um sie zu retten – wenn sie ihn lässt.
https://1.bp.blogspot.com/-BmgWjUAnwQ4/WBoXgObyegI/AAAAAAAABCc/qjV8aGwDd5w9IiAVrAchL-9iI-74HBNHwCLcB/s320/1478104874863%255B1%255D.jpg
Ich habe nun tatsächlich alle neun Bände der Sea Breaze - Reihe gelesen und ich kann gar nicht wirklich glauben, dass die Bücher zu Ende sind. Auch wenn nicht alle Bücher dieser Reihe mein Fall waren, finde ich es trotzdem irgendwie traurig, weil mich die Reihe lange begleitet hat.

Nun haben also Rock und Trisha im letzten Band ihre eigene Geschichte bekommen. Nachdem man sie über acht Bände hat kennenlernen können, wurde nun ihr weiteres Leben beziehungsweise ihre Vergangenheit - ihr Kennenlernen- erzählt.
Bevor ich zur Geschichte komme, möchte ich noch kurz zum Cover kommen. Ich finde es wirklich schön, bin mir aber nicht ganz so sicher, ob es für die Geschichte so passend gewählt wurde. Auch der Schreibstil von Abbi war wieder ganz okay. Teilweise weiß ich nicht ob es nur so übersetzt wurde oder auch tatsächlich so auf Englisch steht, denn manche Passagen können mich nicht gerade so berühren wie sie vielleicht beim Leser ankommen sollen, weil einfach so dahingeredet wird.
Die Story von Rock und Trisha ist wirklich sehr schön. Ich fand es toll auch endlich mal wirklich etwas aus der Vergangenheit von Trisha und ihrem kleinen Bruder Krit zu erfahren. Durch das Buch "Bad for you - Krit & Blythe" hatte man schon erfahren können, dass ihre Kindheit und Jugend nicht wirklich schön war und Rock quasi der Held der beiden und Krits Vorbild war und ist. Auch wenn man von diesem nicht ganz so viel erfahren konnte, erfuhr man wenigstens ein paar Knackpunkte. Rock geht unglaublich süß mit Trisha um und ist ihr Beschützer und auch wenn Trisha das in der Vergangenheit nicht wollte, weil sie es gewöhnt war, sich selbst durchzubeißen, lässt sie es irgendwann zu. Sie ist unglaublich fürsorglich und kümmert sich um Krit wie eine Mutter. Ich bin froh, dass sie nun ihr Happy End gefunden haben, was man ja auch schon in den letzten Büchern mitbekommen hat, denn sie haben es wirklich verdient!
Nun komme ich aber zu dem nicht so schönen Teil des Buches. Circa 175 von den 368 Seiten des Buches, ist die Geschichte von Rock und Trisha. Der Rest besteht aus, wie man auf dem Bild hier oben sehen kann, Zusatzepilogen der anderen Paare aus den vorherigen Büchern. Als ich das gelesen hatte war ich total aus dem Häuschen. Leider hatten sich, meiner Meinung nach, die Epiloge als einen großen Reinfall dargestellt.
Alle Epiloge waren im Schnitt 20 bis 40 Seiten lang und anstatt ein wunderschönes Ende für jedes Paar zu finden, baut Abbi Glines auf so wenig Seiten ein riesiges Drama ein und dann quasi auf den letzten 2 bis 5 Seiten jedes Epiloges das Happy End. Und das fand ich einfach nicht gut, denn in Rekordgeschwindigkeiten wurden plötzlich zum Beispiel Meinungen geändert, die kein normaler Mensch so schnell geändert hätte. Das fand ich wirklich blöd. Ein weiteres, ganz großes Thema, in ALLEN Epilogen war der Sex. Und ich dachte nur so: "Wirklich?" Natürlich beinhalten alle Bücher von Abbi dieses "Thema" und es wird bei ihr auch immer ganz groß geschrieben, aber ist das denn wirklich so wichtig, wenn man das perfekte Ende für ein Paar schreiben will? Aller 10 bis 20 Seiten kam wieder der gleiche Mist, der mir irgendwann auf den Geist gegangen ist! Das fand ich wirklich schade. Die Enden für die Paare hätte ich mir wirklich anders vorgestellt. Klar haben alle ein wunderschönes Happy End gefunden, aber ohne Sex, so hatte ich das Gefühl, geht bei jedem Paar gar nichts. Entschuldigt, dass ich das hier so offen schreibe, aber ich muss einfach meine Kritik hier vertreten. Ich lese gern solche Art Bücher in Erotik und Contemporary, weil sie spannend und romantisch sind, aber die letzten 200 Seiten bei "Until the End" waren für mich ein wenig zu viel.
Ein weiterer Punk ist außerdem: Ich habe das Gefühl, dass die Männer in den Büchern nur mit ihren Freundinnen zusammen sind, weil sie - ich formuliere es mal wie im Buch - geil aussehen. Da frage ich mich nur: "Und was ist mit dem Charakter?" Also wenn wir Frauen wirklich nur wegen unserem Aussehen gewählt werden, finde ich das schon sehr bitter, denn vor allem hier kam es so rüber, als wäre das Aussehen alles. Und das ist schon sehr schade.
Schade finde ich auch, dass die Epiloge das ganze Buch so runtergestuft haben. Der Anfang war soooooo gut und dann ließ es total nach. Der einzig gute Epilog war noch der von Cage und Eva und ihrer Tochter Bliss. Den fand ich noch schön und ich hatte mich darüber auch sehr gefreut, weil die beiden meine Favoriten dieser Reihe waren.

Leider konnte es mich gar nicht begeistern, aber weil die Geschichte von Rock und Trisha ganz gut war und der letzte Epilog einen guten Abschluss gebracht hat, sowie das Cover und der Schreibstil auch nicht sooo schlecht sind, gebe ich gerade noch so 3 von 5 Sterne!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen