Samstag, 22. April 2017

Paper Prince - Das Verlangen - Erin Watt

Hallo ihr Lieben!
Ich wünsche euch einen schönen Samstag.
Heute kommt von mir meine Rezension zu "Paper Prince - Das Verlangen" von Erin Watt.
Nachdem mich Band 1 schon so begeistern konnte, musste ich mir natürlich auch den zweiten holen und lesen.
Ich wünsche euch nun viel Spaß beim Lesen♥

Autorin: Erin Watt
Verlag: Piper
Seiten: 368
Empfohlenes Alter: ab 14
ISBN: 978-3-492-06072-1
Preis: 12,99€
https://3.bp.blogspot.com/-s-a1ckkuLco/WBoT-Jo3UUI/AAAAAAAABCQ/MV6kxquwIZk0VL31ZodHfyp20C76C2g5wCLcB/s320/1478103931058%255B1%255D.jpg

Diese Royals werden dich ruinieren ...


Seit Ella Harper in die Villa der Royals gezogen ist, steht das Leben dort auf dem Kopf. Durch ihre aufrichtige, liebenswerte Art hat sie so manches Herz erobert – vor allem das von Reed. Zum ersten Mal seit dem Tod seiner Mutter kann der attraktivste der Royal-Söhne echte Gefühle zulassen. Doch wie groß seine Liebe ist, merkt er erst, als es zu spät ist: Nach einem Streit verschwindet Ella spurlos. Und er trägt die Schuld daran. Seine Brüder hassen ihn dafür, doch er hasst sich selbst am meisten. Wird er Ella finden? Und wenn ja, wird er ihr Herz zurückerobern können?
https://1.bp.blogspot.com/-BmgWjUAnwQ4/WBoXgObyegI/AAAAAAAABCc/qjV8aGwDd5w9IiAVrAchL-9iI-74HBNHwCLcB/s320/1478104874863%255B1%255D.jpg
Nach langem Warten habe auch ich nun den zweiten Teil der Royal Reihe endlich gelesen. Nachdem mich Band 1 wirklich sehr begeistern konnte, hatte es mich schon seit Wochen in den Fingern gekitzelt, weshalb ich auch sofort angefangen habe zu Lesen, als ich es in den Händen hatte!

Zuallererst möchte ich etwas zum Cover sagen, denn dieses gefällt mir irgendwie noch viel besser als das erste, was wahrscheinlich daran liegt, dass ich blau mehr bevorzuge als gelb. Wie auch im ersten Teil ist die Krone mit Glinzer verziert, was ich sehr schön finde, sowie hervorgehoben worden, sodass man sie bei darüberstreichen fühlen kann. So etwas finde ich bei Covern immer besonders schön.
Auch der Schreibstil von Erin Watt, war sehr angenehm und so flogen die Seiten wieder dahin und plötzlich war das Buch vorbei.
"Paper Prince" war wieder unglaublich spannend! Nachdem Ella aus der Royal Villa geflüchtet ist, wird sie von Privatdedektiven der Royals tagelang gesucht. Vor allem Reed macht sich große Vorwürfe. Doch das ist nicht das einzige Problem was er hat, denn er hätte niemals mit Brooke gerechnet, die Freundin seines Vaters, die ihm etwas offenbart, was ihn völlig aus der Fassung bringt. Auch so geht es drunter und drüber bei den Royals. Seit Ella verschwunden ist haben sich alle Brüder gegen Reed verschworen. Vor allem Easton, denn Ella war sein Licht am Ende des Tunnels, da sie in der Villa für Ruhe und Ordnung gesorgt hat. Auf allen lastet großer Druck und immer mehr Geheimnisse werden unter den Brüdern gelüftet. Genauso geht es auch in der Schule drunter und drüber. Seitdem Reed nicht mehr er selbst ist, machen alle was sie wollen.
Das besondere bei "Paper Prince" ist, ist dass es aus zwei Sichten erzählt wird. Aus Ellas und Reeds. Zu Anfang des Buches spielt vor allem Reed eine große Rolle. Während man im ersten Band immer nur seine harte Fassade kennenlernen durfte, lernt man nun eine verletzte, einsame und gebrochene Seite an ihm kennen, die ihn in ein ganz anderes Licht rückt, weshalb ich ein noch größerer Reed-Fan geworden bin.
Was ich sehr gut fand war, dass Ella relativ zeitig im Buch wiederkommt. Man wurde als Leser also nicht die ganze Zeit hingehalten, was für mich ein großer Pluspunkt ist, denn in den meisten Büchern ziehen sich diese Suchaktionen über einen ganzen Band, was schon sehr nervig werden kann. So konnte man deshalb in "Paper Prince" den Fokus noch auf andere Dinge lenken. Und was wären zum Bespiel Ella, Reed und ihre Liebesgeschichte.
Da Ella immer noch enttäuscht, verletzt und wütend auf Reed ist, versucht dieser mit aller Hartnäckigkeit sie zurückerobern, was sich als sehr schwierig erweist. Zum einen waren diese Szenen sehr spannend. Zum anderen auch sehr nervig. Denn trotzdass Ella standhaft blieb, schwankte sie sehr mit ihrer Meinung. Natürlich ist man in diesen Situationen in einem solchen Zwiespalt, wie sie, was ich gar nicht kritisieren möchte. Nur ging es fast bis zum Ende hin nur so weiter, dass sie ihm gegenüber standhaft blieb und im inneren sich ergeben hatte. Es war immer dieser Kreislauf, der irgendwann nervte. Ich konnte dass Misstrauen, nach so einer Aktion zu Reed verstehen, doch irgendwann tat er mir sehr Leid, weil er ihr von Anfang an tatsächlich die Wahrheit gesagt hatte.
"Ich würde ALLES FÜR DICH tun. Irgendwie müssen wie SIE loswerden. Sie aus unserem LEBEN löschen." - Reed

Auch so, war Ella im zweiten Band manchmal sehr komisch drauf und manche Aktionen fand ich selbst sehr krass. Klar ist sie selbstbewusst und hart in nehmen, aber manche Szenen, waren für mich persönlich ein wenig übertrieben. Trotz all den Streiterein gab es allerdings auch noch richtig schöne Liebesszenen und vor allem zum Ende hin Handlungen, die ich toll fand. Vor allem weil man merkte, dass durch Ella langsam aber sicher der Frieden ins Haus zurückkehrte. 
Und auch wenn ich gerade sehr viel negatives über Ella schreiben musste. Ich mag sie. Sie Kritik kam nur daher, weil ich es schade finde, dass sie im zweiten Band ein wenig anders war. 
Alles in allem ist es eingelungenes Buch mit viel Spannung, Liebe und Höhen und Tiefen, die man gar nicht alle nennen kann, weil sie Rezension sonst noch länger werden würde!
Und nach diesem "WAAAAS?!" Ende von Band 2 bin ich echt gespannt auf den dritten Band!

Ich gebe dem Buch (trotz all der Kritik) 4 von 5 Sterne, weil es mich einfach packen konnte und es auch nie langweilig geworden ist. Außerdem hat es mich sehr neugierig auf Band 3 gemacht!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen