Montag, 27. März 2017

Eine Schildkröte macht noch keine Liebe - Emma Wagner

Halli Hallo meine Lieben!
Endlich melde ich mich mal mit einer Rezension wieder und zwar von "Eine Schildkröte macht von keine Lieben" von der lieben Emma Wagner.
Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Lesen♥

Autorin: Emma Wanger
Verlag: Books on Demand
Seiten: 432
Empfohlenes Alter: 14
ISBN: 978-3741223518
Preis: 13,90€

https://3.bp.blogspot.com/-s-a1ckkuLco/WBoT-Jo3UUI/AAAAAAAABCQ/MV6kxquwIZk0VL31ZodHfyp20C76C2g5wCLcB/s320/1478103931058%255B1%255D.jpg
Vincent nimmt das Leben leicht und versucht Arbeit und Ärger aus dem Weg zu gehen. Nachdem er jedoch der geheimnisvollen Lilly zu Hilfe geeilt ist, hat er plötzlich von beidem mehr als genug am Hals. Schnellstmöglich will er die junge Frau mit den smaragdgrünen Augen wieder loswerden, aber sie erweist sich als ebenso sonderbar wie hartnäckig.
Lillys Leben ist von Grund auf anders – in vielerlei Hinsicht. Sie merkt recht bald, dass Vincent und sie nicht unterschiedlicher sein könnten und er sie mit seiner ganzen Art auf die Palme bringt. Doch schließlich kann man nicht besonders wählerisch sein, wenn man auf der Flucht ist. Und dann sieht er auch noch so unverschämt gut aus...
Mit Gefühlen jedenfalls hat keiner von beiden gerechnet.
Auch nicht mit Vincents Bruder, der eigene Pläne verfolgt.
Aber kann ein einziges Wochenende alles verändern?
Und wo kommt eigentlich die Schildkröte her? 
 https://1.bp.blogspot.com/-BmgWjUAnwQ4/WBoXgObyegI/AAAAAAAABCc/qjV8aGwDd5w9IiAVrAchL-9iI-74HBNHwCLcB/s320/1478104874863%255B1%255D.jpg
Zuallererst möchte ich der lieben Emma Wanger danken, dass sie mir das Buch als Exemplar zur Verfügung gestellt hat! Vielen, vielen lieben Dank. Ich habe mich extrem darüber gefreut gehabt.

Bevor ich mit der Geschichte anfange, natürlich erstmal wieder das Äußere: Ich liebe dieses Cover! Ich finde die Farben toll, sowie auch die Illustrationen. Mehr kann man dazu nicht sagen. Dieses Cover ist für mich persönlich ein perfektes Gesamtbild.
Doch nicht nur das äußere konnte mich begeistern sondern auch der Inhalt. Schon der Klappentext hatte mich sehr angesprochen, weshalb ich sehr gespannt war, was mich erwarten würde. Tatsächlich wurde ich nicht enttäuscht.
"Eine Schildkröte macht noch keine Liebe" ist eine gefühlvolle, witzige und spannende Geschichte über Lilly und Vincent, welches aus zwei Perspektiven erzählt wird. 
Während beide keinen ganz so guten Start haben, kommen sie sich während des Buches immer näher. Doch das ist zwischen dem ganzen Chaos gar nicht so einfach. 
Die Streitereien am Anfang musste ich erst einmal durchblicken, da ich sie in einigen Passagen sehr anstrengen fand. Vor allem Lilly. Vincent war mir dagegen schon von Anfang an sehr sympathisch. Trotz allem hat Lillys Geheimnis, meine anfänglichen Schwierigkeiten mit ihr ein bisschen verpuffen lassen. Diese ist nämlich vor ihrem Vater auf der Flucht. Während Vincent, aber vor allem sein Bruder versuchen will herauszufinden, weshalb Lilly auf der Flucht ist, will diese nicht wirklich mit der Sprache rausrücken. Stattdessen beginnt sie erst einmal die Welt für sich zu entdecken. Süß und auch teilweise ein bisschen komisch fand ich es wie "weltfremd" sie war/ist, was natürlich selbstverständlich für uns ist, denn es waren teilweise sehr simple Dinge, die Lilly sehr unbekannt waren. Aus diesem Grund tat ich mir sehr schwer, sie ernst zu nehmen. Bis jetzt kann ich nicht einschätzen, was für eine "Bindung" ich beim Lesen zu ihr aufgenommen habe. Auf der einen Seite konnte ich sie nicht verstehen, auf der anderen doch.
Trotz allem mochte ich die Szenen zwischen Lilly und Vincent. Die ganze Geschichte rund um die beiden war mal was ganz anderes und hat auch bei mir für den ein oder anderen Lacher gesorgt.
Besonders lustig waren auch die Nebencharaktere wie Karl und Otto, die ich sehr ins Herz geschlossen habe. Obwohl sie immer nur Gastauftritte zwischendurch haben, habe ich ihnen jeden Satz abgenommen. Für mich waren sie einfach „echt“ und konnten mich auch innerlich berührt. Dieie weiteren Nebencharaktere mochte ich ebenfalls sehr und nicht zu vergessen Mondgesicht - die kleine Schildkröte.
Besonders spannend war es auf den letzten 60 Seiten, wo sich die Ereignisse förmlich überschlagen haben und ich nicht mehr aufhören konnte zu lesen.
Alles in allem ist "Eine Schildkröte macht noch keine Liebe" ein Buch, welches sich durch den Schreibstil sehr gut lesen lässt und dass ich empfehlen kann. Die Geschichte ist sehr erfrischend und wenn man versucht offen zu bleiben schließt man auch die am Anfang ein bisschen "verrückte" Lilly in sein Herz.
Aus diesem Grund gebe ich 4 von 5 Sternen.

Sonntag, 19. März 2017

"Wofür kämpfe ich?" - Blogtour Splitterleben

Hallo ihr Lieben!
Ich wünsche euch einen schönen Sonntag♥

Heute bin ich an der Reihe und darf meine persönliche Geschichte, zum Thema "Wofür kämpst du?" zur Blogtour zu "Splitterleben" von Jenna Strack, vorstellen.
Wie auch die anderen Blogpost, von den anderen Mitgliedern von Jennas Blogger Squad, wird auch mein Post etwas privater und ich hätte nie gedacht, dass ich so etwas mal mit anderen auf meinem Blog teilen werde.

Vorerst möchte ich euch noch schnell den Inhalt des Buches vorstellen, bevor ich mit erzählen beginne:
 Mia ist ein ehrgeiziges, zielstrebiges Mädchen. Sie liebt den Sport, allerdings besonders das Laufen, das sie mit 14 Jahren für sich entdeckt hat. Sie ist schnell, motiviert und eine echte Kämpferin – doch wofür lohnt es sich eigentlich zu kämpfen? Für den Erfolg? Dafür, jemandem zu gefallen? Oder sich selbst etwas zu beweisen? Und darf man eigentlich jemals aufhören zu kämpfen, ohne gleichzeitig schwach zu sein?

Wofür kämpfe ich?
Das ist eine wirklich gute Frage, die sich glaube nicht in ein paar Sätzen erklären lässt. Ich habe lange überlegt, bis mir zwei Punkte eingefallen sind, die mich bis heute begleiten beziehungsweise, sich vor circa einem halben Jahr erst entwickelt haben. 
Aus diesem Grund möchte ich meinen Post auch in zwei Bereiche teilen, bis sie am Ende aufeinander treffen.

Ich kämpfe für mehr Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein.
Leute, die mich kenne, wissen, dass ich ein sehr sehr schüchterener Mensch bin. Meistens versuche ich es mir nicht anmerken zu lassen und über meinen eigenen Schatten zu springen, doch im Inneren ist es ein richtiger Kampf, den ich selbst nicht wirklich beschreiben kann. Ich hasse es im Mittelpunkt zu stehen, wenn alle Leute mich anschauen. Besonders schlimm: Präsentationen in der Schule oder ähnliches. Wenn die ganze Aufmerksamkeit nur mir gilt, fühle ich mich plötzlich unbeholfen und angreifbar und würde mich am liebsten in irgendeine Ecke verkriechen.
Der Grund dafür: Ich habe einfach kein Selbstvertrauen, welches sich durch meine Kindheit und frühe Jugend nicht wirklich entwickeln konnte.
Vorab möchte ich noch sagen, dass ich nie der Typ war, der ausgegrenzt oder gemobbt wurde. Ich hatte beziehungsweise habe viele und gute Freunde, auf die ich zählen kann und nie missen möchte. Und trotzdem: Ich war immer nur der Mitläufer und stand meistens nur im Schatten meiner Freunde.    
Die meisten meiner Freunde waren in der Grundschule, sowie aber auch in der Oberschule sehr beliebt und da ich zu ihnen gehörte, wurde auch ich gleichermaßen von der Menge akzeptiert. Doch was ich bisher noch niemanden wirklich anvertraut habe ist, dass sobald meine Freunde nicht da waren, wegen Krankheit oder einer anderen Sache, ich plötzlich von manchen anders behandelt wurde und sie mir das Gefühl gaben Luft zu sein. Plötzlich war ich wirklich nur ein Schatten, eine kleine graue Maus und die Freundin von... zu der alle nur nett sein mussten, solange meine Freunde in der Nähe waren. Anfangs nahm ich das noch gar nicht so wahr, doch je älter ich wurde, desto klarer wurde mir, dass ich nur durch meine Freunde akzeptiert wurde und ich selbst mich hinter ihnen versteckte. Sie meine Schutzmauer waren. Sobald ich alleine war, war ich geliefert.
Das klingt vielleicht noch harmlos, doch die Erkenntniss hatte mich vor über einem Jahr hart getroffen und nahm mir den letzten Mut und das Selbstvertrauen das ich hatte. Irgendwann kommen dann plötzlich Selbstzweifel auf, was mit einem nur falsch ist, dass man nur wegen Freunden von anderen akzeptiert wird. 
Wer jetzt vielleicht denkt, dass alles nur Einbildung ist kann ich sagen: Ich werde von ein paar Leuten aus meiner Klasse tatsächlich nicht mal mehr beachtet, die damals bis zum Schluss auf "gute Freunde" getan haben. Das zeigt einem wie falsch manche sein können.
Seitdem ich in meiner Klasse auf der Berufsschule bin kann ich aber sagen, dass ich auf diese Leute keinen Wert mehr lege. In meiner neuen Klasse kannte ich vorher keinen und keiner kannte mich. Ich war also nicht mehr die Freundin von... sondern einfach nur Miri. Durch meine neue Klasse konnte ich neues Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen gewinnen. Natürlich ist das immer noch nicht viel, aber die Leute akzeptieren mich, erkennen mich an und stärken meinen Rücken und zum ersten Mal habe ich kein Problem mich auch richtig zu meinem Hobby bloggen zu bekennen, was alle ziemlich cool finden und mir viel positives Feedback geben, was mir zeigt, dass ich vielleicht wirklich alles richtig gemacht habe und stolz auf mich sein kann, was ich bisher erreicht habe.
Ich bin zwar noch nicht am Ziel, aber ich kämpfe darum noch mehr aus mir rauszuholen und mit mir selbst ins Reine zu kommen. 

Da ich nun einmal schon bei der Berufsschule bin, knüpfe ich da auch gleich an.
Ich habe eine tolle Klasse, dass stimmt, aber leider wars das auch schon. Seit einem halben Jahr schon absolviere ich meine Ausbildung zur Sozialassistentin, welche 2 Jahre andauert, um danach meine Ausbildung zur Erzieherin beginnen zu können.
Allerdings habe ich mir das alles ganz anders vorgestellt. 
Seitdem kämpfe ich darum, wieder glücklich zu sein. Das klingt hart. Ist aber traurigerweise so. Das ich traurig bin, bekommen die meisten nicht wirklich mit. Ich schon, denn im Gegensatz zu früher lache ich weniger. In der Schule mache ich auf gute Laune & Sonnenschein (in den meisten Fällen) und auch auf Instagram gebe ich vor, dass alles super wäre. Leider ist das alles ein wenig geflunkert, was nur ein paar Freundinnen und meine Familie wissen, denn seit meiner Ausbildung ging alles bergab, was verschiedene Gründe hatte. 
Zum einen bin ich nicht zufrieden mit der Ausbildung, den meisten Lehrern, ihren Einstellungen zu Verantwortungen gegenüber uns Schülern, sowie unserer wundervollen Planung, bei der ich fast täglich im Kreis springen könnte vor Wut. Ich bin ein sehr perfektionistischer Mensch und extrem zielstrebig, weshalb ich mir natürlich auch Druck für gute Noten mache. Allerdings lastet ebenfalls noch der Druck der Lehrer auf mir und generell ist alles kein Zuckerschlecken, da meistens Dinge verlangt werden, die für das erste Ausbildungsjahr schon sehr schwer sind. 
Teilweise komme ich dann erstmal nach Hause, lege mich auf mein Bett und weine vor Wut und Verzweiflung oder weil die ganze Anspannung vom Tag abfällt. Im letzten Jahr kam es mir sogar selbst so vor, als wäre ich tatsächlich leicht depressiv, weil ich täglich Heulkrämpfe hatte und mich nicht mehr beruhigen konnte und am liebsten alles hingeschmissen hätte. (Kennt jemand dieses Gefühl?) 
Desweiteren kamen seit September letzten Jahres körperliche Beschwerden dazu. Ich litt unter täglichen Bauchkrämpfen und war eigentlich so gut wie jede Woche beim Arzt oder in der Notaufnahme, die mir allerdings nicht helfen konnten. 
Somit musste ich mir erst dumme Kommentare von den Ärzten wie "Bist du schwanger?" oder "Das ist wegen deiner Psyche." anhören, bis ich zu meiner Frauenärztin gegangen bin, die dann festgestellt hab, dass ich eine Zyste an der Gebärmutter hatte, welche anfangs durch Tabletten "abfallen" sollte. Dies musste ich von Oktober 2016 bis Februar 2017 durchziehen, bis die Ärzte beschlossen, da die Zyste nicht wegging, dass ich operiert werden sollte. Die Zeit vor und kurz nach der OP waren wirklich hart. Mittlerweile ist das ganze nun 5 Wochen her und ich fühle mich glücklicherweise viel besser.
Ich habe keine Schmerzen mehr, lache öfter, als noch vor 5 Monaten und so langsam macht mir vieles wieder Spaß.
Natürlich gibt es immer noch Probleme mit meiner Schule, aber seit der Zeit im Krankhaus ist mir etwas klar geworden: Die Gesundheit, Familie und Freunde sind das Wichtigste im Leben. Gute Noten sind zwar auch für die Schule wichtig,aber die kann man immer wieder ausbessern und am Ende deiner Ausbildung fragt eher keiner mehr danach. Das Wichtigste ist, dass man gut in seinem Job ist. Deshalb will ich alles entspannter angehen, um wieder genauso gelöst sein zu können wie noch vor einem Jahr und glücklicher zu werden. Ich denke ich bin langsam auf einem guten Weg.

Und für alle, die noch kein Abi oder keine Ausbildung machen, will ich übrigens noch etwas auf den Weg geben: genießt die Schulzeit. Ich wollte es auch nicht glauben, aber diese 10 Jahre Schule, waren wahrscheinlich die besten Jahre, die man haben kann. Dann beginnt der Ernst. Berufsschule oder Abi ist kein Zuckerschlecken!

Das Leben ist schön, von einfach war nie die Rede!
Aus diesem Grund: bleibt euch selbst immer treu und macht das, was euch Spaß macht.
Richtet euer Leben nicht nach anderen, sondern schreibt eure Geschichte. Man hat nur das eine Leben und deshalb muss man versuchen jeden Tag besonders zu machen.
Ich selbst hoffe, dass mir das in nahegelegener Zeit ebenfalls gelingen wird.
Aber es lohnt sich zu kämpfen!     

Eure Miri♥  

Donnerstag, 16. März 2017

Paper Princess - Die Versuchung - Erin Watt

 Huhu!
Heute kommt meine Rezension zu "Paper Princess" von Erin Watt, welches ich über das Wochenende mit der lieben Emily von Emilys Zeilenliebe gelesen habe.
Viel Spaß beim Lesen♥

Autorin: Erin Watt
Verlag: Piper
Seiten: 384
Empfohlenes Alter: ab 14
ISBN: 978-3-492-06071-4
Preis: 12,99€


 https://3.bp.blogspot.com/-s-a1ckkuLco/WBoT-Jo3UUI/AAAAAAAABCQ/MV6kxquwIZk0VL31ZodHfyp20C76C2g5wCLcB/s320/1478103931058%255B1%255D.jpg 
Diese Royals werden dich ruinieren...

Seit dem Tod ihrer Mutter schlägt sich Ella Harper alleine durch. Tagsüber sitzt sie in der Schule, nachts arbeitet sie in einer Bar. Dann steht plötzlich der Multimillionär Callum Royal vor ihr. Er behauptet, ihr Vormund zu sein - und nimmt Ella kurzerhand mit in seine Villa. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne begegnen ihr mit Feindseligkeit. Besonders einer von ihnen macht Ella das Leben schwer. Und trotzdem knistert es gewaltig zwischen ihnen... 
Ob aus Hass noch Liebe werden kann?
https://1.bp.blogspot.com/-BmgWjUAnwQ4/WBoXgObyegI/AAAAAAAABCc/qjV8aGwDd5w9IiAVrAchL-9iI-74HBNHwCLcB/s320/1478104874863%255B1%255D.jpg
Vor ein paar Wochen ist ein kleines "Überraschungspaket" von Lovelybooks bei mir angekommen und darin war: "Paper Princess"! Ich war natürlich erstmal total überrascht und habe mich riesig über das Buch und weitere Kleinigkeiten gefreut. Vielen Dank deshalb nochmal an das liebe Team von Lovelybooks. Ich glaube dieses tolle Buch wäre bei mir sonst erst in 3 Jahren eingezogen. So hatte ich die Chance es jetzt schon lesen zu können, wenn ich es einmal da hatte und der Inhalt klingt einfach schon richtig gut! Außerdem lieeebe ich dieses Cover!

Gleich zu Anfang lernt man Ella kennen. Sie ist 17 Jahre alt und muss sich allein durch ihr Leben kämpfen, da ihre Mutter gestorben ist. Ihre Vater kennt sie nicht, aber was sie nicht weiß: dieser ist ebenfalls vor kurzem gestorben. Somit versucht sie sich neben der Schule mit Nebenjobs über Wasser zu halten, was ich sehr stark und bewundernswert von ihr finde, denn ich bin selbst 17 und wenn ich mir vorstelle in ihrer Haut zu stecken, wüsste ich nicht, ob ich das alles so mit mir vereinbaren könnte, wie Ella es tut.
Als sie in der Schule ist, wird sie mitten im Unterricht ins Büro des Direktors gebeten. Dort wartet aber nicht nur der Direktor, sondern noch ein anderer Mann und zwar Callum Royal. Dieser behauptet nun ihr Vormund zu sein und nimmt sie anfangs gegen ihren Willen mit zu sich.
Und von da an beginnt für Ella ein komplett neues Leben in dem sie erstmal zurecht kommen muss.
Ihr größtes Problem: Callums 5 Söhne. Diese können Ella nämlich überhaupt nicht leiden. Ignorieren sie und geben ihr von Anfang an zu verstehen, dass sie aus ihrer Sicht keinen Platz in der Familie verdient hat. 
Das fande ich schon ziemlich hart. Vor allem, weil alle 5 Brüder sofort Vorurteile ihr gegenüber hatten, obwohl sie rein gar nichts gemacht hatte und nicht gerade freiwillig bei ihnen wohnte. Allerdings hatte ihr Callum einen sicheren Schulplatz angeboten, weshalb sie kurzerhand zustimmte, da sie sich eine Perspektive und sichere Zukunft sichern wollte. 
Allem voran gab Reed Ella zu verstehen, dass er sie so gar nicht mochte und so bestand auch Ellas Schulleben aus Höhen und Tiefen. Genau deswegen hasste ihn Ella auch genauso sehr, denn er machte ihr das Leben zur Hölle. Trotz allem fühlt sie sich zu ihm hingezogen und es scheint ihr so, als könnte sich Reed trotz allem Ärger ebenfalls nicht von ihr abwenden. Und so knistert es gewaltig zwischen den beiden.

Wenn ich gelesen habe, konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen, weil mich das Buch extrem gefesselt hatte. Plötzlich waren da mal 60 bis 100 Seiten nur so dahingeflogen. Die Geschichte von Ella war spannend, emotional und auch manchmal ein bisschen witzig. Von allem war etwas dabei, was alles in allem eine runde Sache ergeben hat. Außerdem wurde auch eine Familiengeschichte mit eingebaut, sowie Geheimnisse, was das ganze noch spannender gemacht hat.
Ich liebe Ella, weil sie eine Kämpferin und starke Person ist. Sie lässt sich von niemanden etwas sagen und auch so, ist sie nicht das typische schüchterne Mädchen, sondern hat immer einen frechen Spruch auf den Lippen, was ich total cool fand.
Auch Reed mochte ich sehr. Vor allem weil er geheimnisvoll war. Gleichzeitig tat er mir auch ein wenig Leid, denn für mich kam es immer ein bisschen so rüber, als wäre er gebrochen, und Ella würde ihn wieder ganz machen.
Doch auch von Easten, ein weiterer Bruder, bin ich ein großer Fan, denn er war überhaupt der Erste, der sich dann doch für Ella öffnen konnte und sie in der Royal Familie akzeptierte.

Nach dem etwas dramatisch-offenen Ende bin ich nun ganz gespannt auf den zweiten Band, denn ich so schnell wie möglich lesen möchte sobald er erscheint!
 
"Paper Princess - Die Versuchung" ist ein wundervoll königliches Buch, was ich jeden nur ans Herz legen kann! Die Geschichte von Ella und den Royals werden einen fesseln und nicht mehr so schnell loslassen! Aus diesem Grund vergebe ich 5 von 5 Sternen.

Sonntag, 12. März 2017

Hold on Tight - Dewayne & Sienna

Halli Hallo ihr Lieben!
Vor einer Woche habe ich das achte Buch der Sea-Breaze Reihe von Abbi Glines beendet - Hold on Tight - Dewayne & Sienna - und ich muss sagen, das ich extrem begeistert war!
Viel Spaß beim Lesen♥


Autorin: Abbi Glines
Verlag: Piper
Seiten: 288
Empfohlenes Alter: ab 15
ISBN: 978-3-492-30809-0
Preis: 8,99€

https://3.bp.blogspot.com/-s-a1ckkuLco/WBoT-Jo3UUI/AAAAAAAABCQ/MV6kxquwIZk0VL31ZodHfyp20C76C2g5wCLcB/s320/1478103931058%255B1%255D.jpg
Sienna wollte niemals nach Sea Breeze zurückkehren. Der Schmerz sitzt noch immer zu tief. Als sie vor sechs Jahren ihre große Liebe Dustin verlor, brach eine Welt für sie zusammen. Doch längst darf sie nicht mehr nur an sich alleine denken, und sie kann sich glücklich schätzen, überhaupt ein Dach über dem Kopf zu haben. Trotzdem versucht sie, Dustins Familie aus dem Weg zu gehen, die Sienna verstoßen hat, als sie sie am dringendsten gebraucht hätte. Sie meidet jeden Kontakt, bis Dustins Bruder Dewayne vor ihrer Haustür steht und alte Gefühle entfacht, von denen sie dachte, sie für immer begraben zu haben.
https://1.bp.blogspot.com/-BmgWjUAnwQ4/WBoXgObyegI/AAAAAAAABCc/qjV8aGwDd5w9IiAVrAchL-9iI-74HBNHwCLcB/s320/1478104874863%255B1%255D.jpg
Zurzeit bin ich gerade wieder richtig im Abbi Glines-Fieber, weshalb ich mir nach Band 7 sofort Band 8 geschnappt habe, da mich der Inhalt so von den Socken gerissen hat! Es geht nämlich endlich um Dewayne! Ich hatte schon lange auf seinen Teil gewartet, weil Dewayne von Anfang an in den Büchern vorkam und ich ihn trotz seines Aufreißerdaseins extrem symphatisch fand. Er war immer der Lustige mit irgendeinem blöden Kommentar am Rande, aber wurde nie wirklich richtig wahrgenommen oder beachtet. Und nun hatte er seinen großen Auftritt!

Die komplette Geschichte war ein emotionales Auf und Ab der Gefühle! Schon im Prolog hätte ich einfach nur weinen können. In diesem Buch hatte es Abbi tatsächlich geschafft, dass ich mich fast komplett in diese Personen hineinfühlen zu können, als würde ich alles Live miterleben. Außerdem ist an diesem Buch besonders, dass es Flashbacks gibt, denn Dewayne und Sienna haben eine gemeinsame Vergangenheit, die sie verbindet. Aber, und auch hier musste ich die ganze Zeit mit den Tränen kämpfen, auch in der Gegenwart haben sie etwas gemeinsam, was sie verbindet und auch wieder in gewisser Weise "zusammenbringt". Nie im Leben hätte ich es für möglich gehalten, dass Dewayne so eine Vergangenheit hat, aber ich glaube eine bessere Geschichte, für ihn, hätte ich mir nicht wünschen können.
Im Vordergrund standen ganz klar die Familie und die Vergangenheit. Es darum endlich mit alles abschließen zu können, was Dewayne, aber auch Sienna in den letzten 6 Jahren alles belastet hat und eine richtige Familie zu werden, sowie in die Zukunft zu blicken. Dabei konnte man bei Dewayne eine ganz andere Seite kennenlernen beziehungsweise eigentlich den echten Dewayne, den er selbst hinter einer Mauer versteckt hielt. Und genauso wie in den Büchern zuvor, hatten beide eine große Schwäche füreinander. Besonders gut fand ich es aber, dass Sienna sich nicht von Anfang an in seine Arme geworfen hat, weil sie eine feste Beziehung und eine sichere Zukunft und Dewayne ebenfalls sich von ihr fernhalten wollte. Das hieß also: eine rein freundschaftliche Beziehung. Doch wie man vielleicht schon vermuten kann, haben sie es nicht ganz so durchgehalten, wie es beide vielleicht wollten.
Vor allem am Ende nahm mich dieses Buch nochmal wirklich emotional mit, weshalb auch ein paar Tränchen kullerten.

"Ich kenne dich jetzt schon mein ganzes Leben lang. Und ich habe dich niemals jemanden so behandeln sehen, wie du Sienna behandelst. Nicht in der Highschool und jetzt auch nicht. Sie ist deine Frau. Diejenige, die dich erreicht. Diejenige, die dich zu einem anderen Menschen macht."  

 
Dieses Buch hat mich tatsächlich manchmal an den Rand meiner emotionalen Verzweiflung und zum weinen gebracht, weshalb ich eigentlich gar nicht anders kann als 5 von 5 Sternen zu geben, weil mich Bücher genauso ergreifen müssen. 
Es ist eines der besten Bücher der Sea Breaze-Reihe!

Freitag, 10. März 2017

Blogtour Splitterleben - Wofür kämpfst du? - Jenna Strack

Halli Hallo ihr Lieben!
Ich möchte euch heute eine tolle Nachricht bekannt gegeben, denn heute beginnt die Blogtour zu "Splitterleben" von der lieben Jenna Strack (zu Jenna's Blog
Ich freue mich bei der Blogtour und in Jenna's Blogger Squad dabei zu sein♥
Besonders an dieser Blogtour ist auch, dass wir nicht nur das Buch vorstellen, sondern auch mit euch eine persönliche Geschichte aus unserem Leben teilen werden, unter dem Thema "Wofür kämpfst du?"

Bevor ich euch nun die ganzen Blogs nochmal verlinke, möchte ich euch erst einmal ganz kurz den neuen Roman von Jenna vorstellen!

Mia ist ein ehrgeiziges, zielstrebiges Mädchen. Sie liebt den Sport, allerdings besonders das Laufen, das sie mit 14 Jahren für sich entdeckt hat. Sie ist schnell, motiviert und eine echte Kämpferin – doch wofür lohnt es sich eigentlich zu kämpfen? Für den Erfolg? Dafür, jemandem zu gefallen? Oder sich selbst etwas zu beweisen? Und darf man eigentlich jemals aufhören zu kämpfen, ohne gleichzeitig schwach zu sein?

Am Montag, dem 13.03.2017, ist es dann auch schon so weit! Splitterleben erscheint! 
  Ich bin schon ganz gespannt, dass Buch ganz bald lesen zu können.

Den heutigen Anfang unsere Blogtour macht die liebe Debbie von Lunatic Booklover!
Schaut da unbedingt mal vorbei! Ihr Podcast ist einfach unglaublich toll geworden. Ich freue mich ebenfalls auch schon auf die anderen Beiträge unserer Blogger Squad! 
Am 19.03. könnt ihr dann auch meinen Blogbeitrag lesen. Seid gespannt! 

Und hier nochmal die Daten & dazugehörigen Blogs:
18.03. Plentylife


Habt noch einen wundervollen Freitag!
Eure Miri♥

Sonntag, 5. März 2017

Neuzugänge im Februar

Nachdem ich meinen Lesemonat Februar, sowie mein Lesevorhaben für März gepostet habe, dachte ich mir, dass ich euch noch meine Neuzugänge vom Februar vorstelle, weil es diesmal ein bisschen mehr geworden ist.
Viel Spaß dabei!♥

Alles was du suchst
 Als die New Yorker Webdesignerin Cameron den Auftrag erhält, für einen familiengeführten Country-Store einen Online-Shop mit Landlust-Ambiente zu gestalten, ahnt sie nicht, was sie in Vermont, USA, finden wird: eine charmante Kleinstadt, unberührter Natur, eine warmherzige Großfamilie und den Sohn des Auftraggebers, Will. Weil dieser nicht begeistert von der Idee eines Internetauftritts ist, fliegen zwischen Cameron und Will zuerst die Fetzen, dann die Funken und schließlich die Gefühle.

Eine Schildkröte macht noch keine Liebe
Vincent nimmt das Leben leicht und versucht Arbeit und Ärger aus dem Weg zu gehen. Als jedoch die geheimnisvolle Lilly in sein Leben tritt, hat er plötzlich von beidem mehr als genug am Hals. Schnellstmöglich will er die junge Frau mit den smaragdgrünen Augen wieder loswerden, aber sie erweist sich als ebenso sonderbar wie hartnäckig.

Lillys Leben ist von Grund auf anders – in vielerlei Hinsicht.

Sie merkt recht bald, dass Vincent und sie nicht unterschiedlicher sein könnten und er sie mit seiner ganzen Art auf die Palme bringt. Doch man kann schließlich nicht besonders wählerisch sein, wenn man auf der Flucht ist. Und dann sieht der Kerl auch noch so unverschämt gut aus ...



Regie führt nur die Liebe
Laura liebt Bollywood-Filme, glaubt an das Schicksal und wartet auf die große Liebe.
Ihr Leben verläuft eigentlich in geordneten Bahnen, nur der intrigante Kollege Kai macht ihr das Leben schwer. Doch dann rettet sie einen Fremden vor dem Ertrinken, und schlagartig ist alles anders. Der Mann, der ihr noch im Rettungsboot die magischen Worte »Nicht Jahrhunderte, nicht Jahrtausende – nichts kann uns trennen!« zuflüstert, ist nämlich kein anderer als der bekannte amerikanische Schauspieler Logan White.
Sie und Logan – eine Verbindung, so ewig und schicksalhaft wie aus einem Film, da ist sich Laura sicher. Nur Logans Manager Alex entpuppt sich als Ekelpaket. Doch damit nicht genug: Ganz nebenbei muss Laura sich auch noch um ihren heimwehkranken Mitbewohner James und um ihre beste Freundin Moni kümmern, die sie in ihrer Wohnung vor den Vermietern versteckt. Klar, dass sich Lauras Leben schon bald nicht mehr an das Drehbuch hält …





  Die Liebe ist (k)ein Bastketballspiel
Marie hat genug von Männern.
Milan hingegen hat genug Frauen, die ihm nachlaufen.
Marie ist Journalistin. Und kann mit Sportlern absolut nichts anfangen!
Milan ist Basketballer. Und Marie überhaupt nicht sein Typ!
Dummerweise kennt Maries Chefin kein Erbarmen und so muss sich Marie wider Willen an Milans große Fersen heften.
Leider ist es dort schon ziemlich eng, denn Maries Kollegin Viktoria kann es kaum erwarten, mit Milan auf Tuchfühlung zu gehen.
Für Marie kein Problem, schließlich interessiert sie sich deutlich mehr für Programmkinos und Experimentelles Tanztheater. Jedenfalls zu Anfang … 
 



Spiegelsplitter
 Caitlin weiß nicht, was es bedeutet, sich in einem Spiegel zu sehen, denn sie erblickt nichts darin. Doch er zieht sie an, ruft sie zu sich, wo auch immer sie ist. Eines Tages steht sie dem geheimnisvollen Finn gegenüber, der eine Sehnsucht in ihr weckt, der sie nicht entkommen kann. Immer wieder begegnen sich die beiden, ohne zu wissen, was sie in Wirklichkeit verbindet. Bis Caitlins Erbe zu erwachen beginnt und sie erkennt, dass es mehr auf dieser Welt gibt, als sie ahnt ... 


Nächstes Jahr am selben Tag
New York – Los Angeles, und dazwischen die große Liebe
Ausgerechnet am Abend, bevor sie von Los Angeles nach New York zieht, lernen sie sich kennen: die 18-jährige Fallon, Tochter eines bekannten Filmschauspielers, und der gleichaltrige Ben, der davon träumt, Schriftsteller zu werden. Beide verlieben sich auf den ersten Blick ineinander und verbringen die Stunden vor dem Abflug zusammen. Doch wie soll es weitergehen? Wollen sie sich wirklich auf eine Fernbeziehung einlassen und ihren Alltag nur halbherzig leben? Um das zu verhindern, beschließen die beiden, sich die nächsten fünf Jahr jedes Jahr am selben Novembertag zu treffen, dazwischen jedoch auf jeglichen Kontakt zu verzichten. Und wer weiß, vielleicht, so die Hoffnung, klappt es am Ende der fünf Jahre ja mit einem Happyend.
Doch fünf Jahre sind eine lange Zeit - und so kommt ihnen trotz aller intensiven Gefühle, die bei jedem Treffen der beiden hochkochen, ganz einfach das Leben dazwischen …
 

Paper Princess 
Sie sind reich, sie sind mächtig und verdammt heiß! Kannst Du ihnen widerstehen?
Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …
 
 
Secret Fire - Die Entfesselten
Wenn ein Fluch dein Schicksal ist, vertrau' auf die Liebe! Taylor und Sacha haben im St. Wilfred College Zuflucht gefunden. Hier sucht man fieberhaft nach einer Möglichkeit, die furchterregenden Todbringer zu vernichten. Nur noch wenige Tage bleiben bis zu Sachas 18. Geburtstag, dem Tag, an dem er sterben wird, falls die zwei es nicht schaffen, den uralten Fluch zu bezwingen. Ein Wettlauf gegen die Zeit, der von Sacha und Taylor verlangt, sich dem zu stellen, was sie am meisten fürchten, um nicht zu verlieren, was sie am meisten lieben. 
 
 
Das waren sie. Vielleicht gefallen euch ja ebenfalls ein paar Bücher.
Eure Miri♥
 
 
 

Bad for you - Krit & Blythe - Abbi Glines

Halli Hallo!
Heute kommt noch eine Rezension von mir von einem Buch, welches ich noch im Februar gelesen hatte. "Bad for You - Krit & Blythe" von Abbi Glines.
Viel Spaß beim Lesen♥
Autorin: Abbi Glines
Verlag: Piper
Seiten: 304
Empfohlenes Alter: ab 15
ISBN: 978-3-492-30808-3
Preis: 8,99€
https://3.bp.blogspot.com/-s-a1ckkuLco/WBoT-Jo3UUI/AAAAAAAABCQ/MV6kxquwIZk0VL31ZodHfyp20C76C2g5wCLcB/s320/1478103931058%255B1%255D.jpg
Blythe ist gerne alleine. Zu schmerzvoll waren die Erfahrungen, die sie mit anderen Menschen machen musste. Doch als sie endlich in ihre erste eigene Wohnung zieht, sieht sie sich plötzlich mit ihrem Nachbarn Krit Corbin konfrontiert. Der charismatische Sänger einer Rockband feiert jede Nacht, als gäbe es kein Morgen. Als Blythe ihn eines Abends anfleht, die Musik endlich leiser zu drehen, bittet er sie herein – denn sie ist so anders als die Frauen, die sonst bei ihm ein und aus gehen. So unschuldig und verführerisch. So unwiderstehlich. So abweisend.
Mein zweites Abbi Buch in einem Monat. Irgendwie hatte mich im Februar einfach wieder die Lust gepackt, die Sea-Breaze-Reihe von Abbi Glines weiter zu lesen und ich habe sie einfach so verschlungen. Vor allem "Bad for you".

Zum Schreibstil brauche ich, denke ich, nicht viel sagen, denn darüber habe ich in meinen bisherigen Rezensionen dieser Reihe genug geschrieben. Kurz: er lässt sich super lesen.
Das Cover ist mit einer meiner Liebsten, was höchstwahrscheinlich auch an dem tollen Kleid liegt, was das Mädchen trägt.

Bevor ich das Buch angefangen habe zu lesen, hatte ich mir den Inhalt durchgelesen der mich unglaublich neugierig auf das Buch gemacht hat, weshalb ich es sofort in die Hand genommen und gelesen habe. Während Krit schon in den bisherigen Büchern kleine Rollen einnahm und man sich über die anderen Bücher hinweg ein Bild von ihm machen konnte, was ich sehr gespannt darauf, wie er so ist und seine eigene Geschichte ablaufen wird. Blythe kam dafür im Buch erst neu dazu.
Ich muss sagen, dass ich sie von Anfang an ins Herz geschlossen habe, weil sie so lieb, aber gleichzeitig auch so schüchtern und zurückhalten war und durch ihre schwere Vergangenheit ausging, dass andere Menschen sie automatisch hassten. Das fande ich zugleich erschütternd und traurig.
Während man von Krit immer nur die Seite des Aufreißers kennt, lernt man nun eine ganz andere Seite von ihm kennen, die Blythe die Kraft gibt aus ihrem Mauseloch herauszukommen. Diese Wandlungen fande ich besonders schön, da beide sich so viel gegeben habe.
Trotz allem hat mir noch das Gewisse etwas gefehlt, was es NOCH besonderer gemacht hätte. Außerdem stört mich eine Sache in Abbis Bücher immer wieder: die Schimpfwörter. In jedem dritten Satz kommt das Wort Fuck und andere Sachen vor. Teilweise geht es mir schon richtig auf die Nerven.
 
"Bad for You" ist eine tolle Geschichte und ein Buch welches ich nur so verschlungen habe. Allerdings hat mir der letzte Schliff gefehlt um mich vom Hocker zu reißen. Vielleicht hätte es in diesem Buch tatsächlich eine Stelle gegeben. Allerdings war die Geschichte sehr vorhersehbar, weshalb mich eine Szene am Ende kaum gewundert hat.
Deshalb vergebe ich 4 von 5 Sterne, weil ich trotz allem begeistert war. Ein gutes Buch für Zwischendurch!