Montag, 12. Dezember 2016

Royal Passion - Genva Lee

Hallo!
Nachdem ich vor knapp zwei Wochen "Royal Passion" von Geneva Lee beendet habe, kommt nun endlich meine Rezension dazu. Ich muss ehrlich gesagt sagen, dass ich viel größere Erwartungen an dieses Buch hatte. Letztendlich wurde ich sehr enttäuscht.
Die Gründe dazu findet ihr nun in meiner Rezension. 
Viel Spaß beim Lesen!❤

Autorin: Geneva Lee
Verlag: Blanvalet
Seiten: 448
Empfohlenes Alter: ab 15
ISBN: 978-3-7341-0283-7
Preis: 12,99€

Band 1
  

Ein Blick, ein Kuss und nichts ist mehr wie zuvor ...

Auf ihrer Abschlussfeier an der Oxford University trifft Clara Bishop auf einen attraktiven Fremden. Ohne Vorwarnung zieht er sie an sich, küsst sie leidenschaftlich und verschwindet. Clara hat keine Ahnung, wer der Unbekannte ist – bis ein Bild von ihnen beiden in der Zeitung auftaucht: Ihr heißer Flirt ist Prinz Alexander von Cambridge, Thronfolger von England, königlicher Bad Boy …

Dieser Mann ist gefährlich, in ihm lauern Abgründe, die Clara ins Verderben stürzen können. Ist Clara dieser magischen Anziehungskraft gewachsen?

Bevor ich "Royal Passion" begonnen habe, hatte ich schon sehr viel Negatives, sowie aber auch Positives gehört. Letztendlich wollte ich mir selbst ein Bild von dem Ganzen machen und ich muss sagen, dass ich leider sehr enttäuscht wurde, denn der Inhalt und auch die Geschichte und die Idee an sich verspricht sehr viel bzw. hat Potential zu mehr.

Am Anfang möchte ich aber mit den positiven Dingen anfangen.
Da wäre zum einen das Cover. Um das Cover ist nicht viel herum, doch das Silber und die grau-schwarzen Muster lassen es trotz allem sehr interessant wirken.
Außerdem hat mir der Schreibstil von Geneva Lee an sich sehr gut gefallen. Trotz der nicht so tollen Geschichte, ließ es sich sehr flüssig lesen.

Nun komme ich aber zum nicht so schönen Teil, der vielleicht ein wenig länger werden könnte.
Nachdem ich das erste Kapitel gelesen habe, dachte ich mir nur so: "Na holla die Waldfee geht das schnell..." und eigentlich habe ich gehofft, dass es nicht so weitergeht, aber da hatte ich leider falsch gehofft. Geneva Lee legt in ihrem Buch so ein Tempo vor, dass ich manchmal echt mit dem Kopf geschüttelt habe.
Ich weiß nicht wie ihr das seht, doch ich finde gerade das Kennenlernen der Protagonisten in den ersten Bänden extrem toll und spannend und genau da bauen die meisten Autoren auch so viel Gefühl, Bauchkribbeln und Spannung rein, wo man einfach nur mitfiebert.
Hier war es anders, denn wenn sich die Protagonisten im ersten Kapitel schon näher kommen und nach dem ungefähr 5 Kapitel schon etwas miteinander hatten, muss man sich wirklich fragen, ob das nicht doch zu schnell geht. Klar, es ist mal was anderes und natürlich hat sie in anderen Dingen die Spannung (ein wenig) aufgebaut, doch gerade auf das Kennenlernen freue ich mich immer total sehr!
Dazu war es leider ein totaler Abklatsch von "Shades of Grey". Die Fahrstuhlszenen, dieses dunkle Geheimnis, die Strafen und so weiter. Alexander war quasi der royale Christian Grey.
Was ich noch nicht so schön fand, waren die Ausdrucksweisen in dem Buch und dass es sich wirklich zu gefühlt 95% nur um das eine Thema gedreht hat. Es war leider einfach ein wenig zu viel des Guten, vor allem, weil ich durch After oder den ersten Teil von Shades of Grey schon etwas gewöhnt bin.

Nun möchte ich aber auch zu den Protagonisten noch etwas sagen. Eigentlich mag ich Clara sehr, doch wie sie sich immer wieder von Alexander um den Finger wickeln lassen hat, hat einfach nur genervt. Alexanders Art war auch gewöhnungsbedürftig, doch irgendwie hatte er auch etwas, was ihn sympathisch gemacht hat.
Meine Lieblinge waren allerdings trotzdem Claras Freundin Annabelle und Alexanders Bruder Edward. Die beiden fand ich einfach nur toll!

Am Ende gab es trotzdem nochmal einen kleinen spannenden Aufschwung, der vielleicht auch ein wenig mehr für den zweiten Buch verspricht. 

Ich kann dem Buch leider nur 2 von 5 Sternen geben, weil es mich einfach nicht überzeugen konnte, da mich viele Dinge gestört haben.

Kommentare:

  1. Hallo Miri,
    ach dieses Buch bääääh wenn ich nur daran denke kommt es mir hoch -.-
    der totale Fail des Jahres! Hab mich damals sooooo auf das Buch gefreut, denn das Cover ist wirklich schön und dann habe ich den Fehler gemacht und hab angefangen das Buch zu lesen. GROßER Fehler!!
    Kann auch heute noch nicht verstehen, wie ich damals 3 Sterne vergeben konnte???!! Unglaublich, denn eigentlich hat es nur 1 Stern wegen dem Cover verdient, und werd denk ich meine Rezi dazu noch auf 1 Stern abändern.

    Liebe Grüße
    ♥ Katha von Buecher_Bewertungen1 ♥

    AntwortenLöschen
  2. Schade, dass es dir nicht gefallen hat. Vom ersten Teil war ich noch halbwegs begeistert, es gab gut gemeinte 3/5 Punkte. Aber Teil 2 und 3 waren super schrecklich, langweilig, vor sich hin ziehend und und und. Puh, also mit der Reihe verpasst du nichts!

    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen