Sonntag, 20. November 2016

Sometimes it Lasts - Cage & Eva - Abbi Glines


Vor einer Woche habe ich Band 5 der Sea-Breaze Reihe von Abbi Glines beendet!
"Sometimes it Lasts - Cage & Eva"
Nachdem ich schon das erste Buch der beiden mochte, hatte ich mich sehr gefreut, dass es nun noch einen zweiten Teil über sie gab.
Viel Spaß bei meiner Rezi!♥

Autorin: Abbi Glines
Verlag: Piper
Seiten: 272
Empfohlenes Alter: ab 14
ISBN: 978-3-492-30692-8
Preis: 8,99€

Als Cage York endlich das lang ersehnte Sportstipendium bekommt, erkrankt Evas Vater so schwer, dass sie Cage nicht ans College in Tennessee begleiten kann. Er stimmt nur zögerlich einer Fernbeziehung zu – und erliegt schon bald einer gefährlichen Versuchung. Nachdem Eva einige Fotos zu Gesicht bekommt, auf denen Cage sich wie der Bad Boy benimmt, der er einmal war, bricht eine Welt für sie zusammen ...
Cage und Eva könnten nicht glücklkicher sein. Sie sind endlich zusammen und genießen ihr Leben zu zweit in vollen Zügen. Noch dazu werden sie bald gemeinsam wegen Cage' Stipendium nach Tennessee ziehen. 
Doch plötzlich läuft nichts mehr wie geplant, denn als Eva erfährt, dass ihr Vater schon länger schwer krank ist, ist für sie klar, dass sie die letzten Monate mit ihm verbringen will. Auch Cage ist kurz davor da zu bleiben, weil er Eva nicht allein lassen möchte. Diese aber überzeugt ihn dann doch nach Tennessee zu gehen, denn sie weiß, wie hart er für sein Stipendium gekämpft hat. Er soll seinen Traum leben. Somit fährt Cage ohne Eva weg und lässt sie bei Jeremy und ihrem Vater. Der Gedanke an eine Fernbeziehung gefällt ihm allerdings immer noch nicht, denn er brauch sie. Sie ist Cage'  wunder Punkt und genau das wird von seinen neuen Teamcollegen ausgenutzt, da sie Cage auf Fotos wieder wie einen Bad Boy darstellen. Eva bricht es das Herz. Sie weiß nicht mehr was sie machen soll, denn neben ihrem Dad hat sich nu noch ein weiteres Problem entwickelt, wovon sie Cage nun nicht mehr erzählen kann, denn Eva reicht es endgültig! 

Aber haben sie noch eine Chance?
 
Nun habe ich auch den fünften Band dieser unglaublich tollen Reihe von Abbi Glines beendet und bin echt begeistert! Ich liebe Cage & Eva sehr und durch den zweiten Teil von ihnen, sind sie mir einfach noch mehr ans Herz gewachsen♥

Um mich bei Schreibstil und Cover kurz zu fassen: Beides ist wirklich sehr toll. Der Schreibstil fließend und das Cover passt auch richtig gut zum Buch.

Ehrlich gesagt hat mich der 5. Band am meisten begeistert! Ich habe gelacht, geweint, war wütend, habe mitgefiebert und mich gefreut. Es war ein auf und ab der Gefühle und zwischendrin hatte ich einen halben Nervenzusammenbruch, wo ich dachte: "Das kann doch jetzt nicht wahr sein?!"
Als die Geschichte begonnen hat, war ich gleich wieder drin. Ich finde es toll, wie Cage sich vom ersten Teil der beiden, bis zum zweiten Teil, entwickelt hat. Er ist ein fast komplett neuer Mensch geworden und das nur für Eva.
Allerdings wurde in diesem Buch auch etwas aufgegriffen, was ein besonders schweres Thema ist, wie ich finde. Der Tod. 
Als rauskam, dass Evas Dad totkrank ist, war ich erstmal komplett geschockt. Noch dazu kam ja dieser Zwiespalt, ob sie Cage nun gehen lassen soll oder nicht. Als sie ihn doch hat ziehen lassen, wusste ich, dass es nur in die Hose gehen kann. Wie sollte es auch anders sein. Irgendwas musste ja passieren, wenn sie "getrennt" sind.
Was aber da in Tennessee mit Cage gemacht wurde, war einfach nur schrecklich. Gleichzeitig ging es im Buch auch Evas Dad immer schlechter und ich war am Ende mit den Nerven. Ab und zu musste ich das Buch zur Seite legen, weil ich vor Tränen nichts mehr sehen konnte. Ich weiß nicht, warum ich in diesem Momenten so emotional werden konnte, aber es hat mich einfach bewegt.
Der nächste Schock kam, als ich dachte, dass es nun endgültig aus war. Einen gewissen Hass habe ich zwischendurch auf Jeremy, Evas besten Freund, gehegt. Ich weiß bis heute nicht, warum man in solch einer Situation, so eine dumme Idee, wie er haben konnte. (Da ich nicht spoilern will, erwähne ich es einfach nicht, aber ich bin mir sicher, dass diejenigen, die das Buch gelesen haben wissen was ich meine) 
Letztendlich ist es auf den letzten Seiten doch noch gut ausgegangen, aber natürlich wurde es nochmal emotionals, denn ich fand es einfach nur unbeschreiblich toll, wie Cage dann doch noch um Eva gekämpft hat und sie sich wiedergefunden haben und das vor allem auch für eine Sache, die sie für immer verbinden wird.

Entfernung bedeutet nichts, wenn man alles füreinander ist.
   
Ich vergebe 5/5 Sterne für dieses Buch, weil ich glaube, dass ich mich noch lange an diese Geschichte der beiden erinnern werde und sie mich sehr berührt hat.











1 Kommentar:

  1. Hallo!
    Ich habe dich zum Liebster Blog Award nominiert. Vielleicht hast du ja Lust mitzumachen?!
    Liebste Grüße
    Tessa
    http://ausrittinsbuecherland.blogspot.de/

    AntwortenLöschen