Mittwoch, 1. Juni 2016

Rezension zu "Frostnacht"

Autorin: Jennifer Estep
Verlag: Piper
Seiten: 397
Empfohlenes Alter: ab 14
ISBN: 9783492280358
Preis: 9,99€




Inhalt
Gerade, als es scheint, das Leben an der Mythos Academy könne nicht mehr gefährlicher werden, schlagen die Schnitter des Chaos erneut zu. Denn während Gwens Schicht in der Bibliothek der Altertümer wird ein Giftattentat auf sie verübt. Sie selbst kommt haarscharf mit dem Leben davon, während der oberste Bibliothekar Nickamedes mit dem Tod ringt. So schnell wie möglich muss Gwen mit Aurora Metis das Gegenmittel finden - doch die Pflanze gedeiht nur in der gefährlichsten Region der Rocky Mountains ... 
Wird das Gypsymädchen sich selbst und die Mythos Academy retten können? Und noch viel wichtiger: Wird sie den verschwundenen Spartaner Logan Quinn wiedersehen?

Handlung
Der 5. Band der Mythos Academy Reihe knüpft wenige Wochen, nach dem vorherigen an. Gwen vermisst Logan immer noch und kann sich einfach nicht damit abfinden, dass er gegangen ist. Daphne, Carson, Oliver und all ihre anderen Freunde, versuchen sie ein wenig abzulenken und auch Gwen weiß, dass das Leben weitergehen muss. 
Als sie deshalb wieder an einem Abend ihre Schicht in der Bibliothek macht, entdeckt sie unter den Schülern einen Schnitter. Als wäre das nicht schon schlimm genung, wurde dadurch Nickamedes vergiftet und ihm bleibt nicht viel Zeit. Gwen und ihre Freunde müssen das Heilmittel finden, doch diese Planze befindet sich in den Rocky Mountains und ist nicht ganz ungefährlich. Vor allem, weil es mit großer Wahrscheinlichkeit eine Falle der Schnitter ist. Trotzdem brechen sie auf, um Nickamedes zu heilen. Doch schon der Weg dahin ist gefährlich und während Gwen und ihre Freunde am ersten Tag an der Mythos Academy in Denver unterkommen, werden gleichzeitig dunkle Familiengeheimnisse aufgedeckt. Und wer ist diese Schatten, der Gwen schon die ganze Zeit verfolgt?

Meinung
Nun habe ich auch Teil 5 dieser tollen Reihe beendet und bin echt totaaal begeistert!
Nachdem Teil 4 ja eher sehr traurig ausging, da Logan fort war, war ich bei diesem Teil noch gespannter. Und vor allem war eine Frage in meinem Kopf: Kommt Logan wieder?

Ich glaube ich habe es jetzt schon so oft erwähnt, aber ich mache es gerne nochmal: Jennifer Estep bekommt es einfach immer und immer und immer wieder hin, vom ersten Kapitel an, Spannung zu erzeugen und das schaffen wirklich die wenigsten. Im ersten Kapitel ging es wirklich wieder ziehmlich rasant und gleichzeitig auch ein wenig traurig zu. Ich habe das Buch deswegen regelrecht verschlungen und hätte es sogar geschafft an einem Tag durchzulesen, aber ich hab mich mal zurückgehalten.
Zum Schreibstil kann ich eigentlich nicht mehr sagen als sonst: Er ist fantastisch.

Und nun auch nochmal zur Story. 
Es gab wieder viel Spannung und Action. Die Liebe war deshalb, am Anfang vor allem, Nebensache, da Logan ja nicht mehr da war. Trotzdem hatte man immer irgendetwas von ihm, denn Gwen hat oft an ihn gedacht. Jedes Kapitel hab ich deshalb auf ihn hingefiebert und ich bin fast verrückt geworden als er nicht kam. Immer wieder dachte ich: "Jetzt kommt er!" - Nichts. Am Ende wurde ich dann aber von den Qalen erlöst, denn: Logan is back! - Wenn auch ziehlich am Ende, aber lasst euch überraschen. Ich habe mich, glaube ich, genauso sehr gefreut wie Gwen im Buch und dann kam auch nochmal ein wenig Spannung auf. 
Bis zum Ende war ich wieder total in Gwen Frosts Welt drin und habe sogar, zwei neue Menschen in mein Herz geschlossen. Irgendwie werden es von Buch zu Buch immer mehr!
Nun freue ich mich aber auf den Abschlussband der Reihe. Ich bin sehr gespannt!

Fazit
Ein wundervoller 5. Band der 5/5 Sterne verdient!

Vielen Lieben Dank auch an den Piper-Verlag für das Rezensionsexemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen