Donnerstag, 30. Juni 2016

Rezension zu "Forever in Love - Das Beste bist du"

Autorin: Cora Carmack
Verlag: Egmont LYX
Seiten: 364
Empfohlenes Alter: ab 14
ISBN: 978-3802597541 
Preis: 9,99€






COLLEGE, FOOTBALL UND DIE LIEBE! 

Endlich frei! Dallas Cole kann es kaum erwarten, ihr Studium zu beginnen, fernab von ihrem strengen Vater. Doch gerade hat das Semester angefangen, verkündet dieser ihr, dass er einen anderen Job hat – ausgerechnet an ihrem neuen College, wo er das Football-Team trainieren soll. Dallas ist fassungslos! Ihr einziger Lichtblick ist Carson McClain, dessen attraktives Lächeln sie hoffen lässt, dass es das Schicksal vielleicht ausnahmsweise einmal gut mit ihr meint. Aber Carson ist im Football-Team des Colleges. Und die wichtigste Regel im Football lautet: Fang niemals etwas mit der Tochter deines Trainers an …

Gleich zu Beginn der Handlung lernt man Dallas Cole kennen. Sie ist ihr ganzes Leben ohne Mutter aufgewachsen und hatte deshalb die ganzen Jahre über nur ihren Dad. Die beiden haben allerdings ein relativ mittelmäßiges Verhältnis. Dallas Vater ist Football-Trainer und nimmt gerne und sehr oft neue Aufträge für Teams und somit eine neue Stelle an. Das bedeutet: Neuer Job, neue Stadt. Und ausgerechnet in diesem Jahr, in dem Dallas sich von ihrem Dad binden will, um zu zeigen, dass sie allein klar kommt, nimmt er einen Job an ihrem College an, was ihr so gar nicht passt.
Sie wollte mit ihrer besten Freundin zu Partys gehen, vielleicht einen Jungen kennenlernen und sich auf ihre größte Leidenschaft konzentrieren: das Tanzen. Ihr Vater wünscht sich allerdings, dass sie von dem Tanzen wegkommt und etwas sinnvolleres macht, doch Dallas möchte nach New York auf eine Tanzschule gehen. Dafür übt sie jeden Tag und steckt ihr ganzes Herzblut in diese Sache.
Auf einer Party fällt sie dann Carson McClain in die Arme. Beide fühlen sich sofort zueinander hingezogen, doch da gibt es ein Problem: Carson spielt Football in dem Team ihres Dad's und Dallas hat sich geschworen nach ihrem Ex-Freund nie wieder etwas mit einem Footballspieler anzufangen. Vor allem, weil ihr Dad auch dagegen wäre.
Somit versuchen es beide auf die freundschaftliche Basis, was aber nicht so klappt wie geplant...
Als erstes möchte ich auf die Widmung von Cora Carmack eingehen, die ich sehr toll finde.
Sie ist selbst Tochter eines Football-Trainers und hat somit ihre eigenen Erfahrungen in das Buch mit eingebracht, was ich sehr interessant finde. Vor allem ist die Widmung sehr ergreifend und am Ende musste ich auch lachen wegen diesem Satz: "Und jetzt, wo du die Widmung gelesen hast, solltest du dieses Buch an Mom weitergeben und dir von ihr sagen lassen, welche Seiten du gefahrlos lesen kannst." 
Den Schreibstil von Cora Carmack mag ich sehr! Es war mein erstes Buch von ihr, doch ich möchte mir noch alle anderen Bücher von ihr holen, weil sich "Forever in Love - Das Beste bist du" so gut und leicht lesen ließ. (Ich liebe ja generell New Adult - Romane)
Es ist abwechselnd aus zwei Sichten geschrieben (Dallas und Carson) und hat mich regelrecht in seinen Bann gezogen gehabt. Manchmal wollte ich gar nicht mehr aufhören zu lesen!
Außerdem finde ich das Cover toll! Das Bild des Paares ist sehr süß und die warmen roten, gelben und orangen Farben, erinnern einen sofort an dem Sommer. Auch die Geschichte finde ich gut gemacht. Die Liebe zwischen Dallas und Cole ist wirklich sehr süß erzählt. Dazu kann man sich gut in beide hineinversetzen und ihre inneren Konflikte nachempfinden. Auch das Cora Carmack das Thema Freundschaft, sowie Familie eingebracht hat finde ich schön. Vor allem letzteres ist ja ausschlaggebend für das Buch, denn ohne Dallas Vater, als Football - Trainer, würde es diese Schwierigkeiten nicht geben.
Ich persönlich empfand die Geschichte deshalb auch als sehr spannend, weil ich nie richtig einschätzen könnte, wie ihr Vater auf Carson reagiert. Die Beziehung der beiden wurde ja eh schon sehr rausgeschoben, weshalb ich immer auf die Stelle hingefiebert habe in der sie endlich begreifen, dass sie keine Freunde sein können.
Die Hauptpersonen Dallas und Carson finde perfekt! Carson ist nicht der typische Bad Boy, wie man sie sonst immer kennt, was mal erfrischend anders war. Von Anfang an, war er sehr lieb, höflich, lustig und total süß zu Dallas. Man muss ihn  einfach mögen! Vor allem weil er auch sehr vernünftig ist.
Und auch Dallas mag ich sehr! Ich hatte keine Probleme mich in sie hineinversetzen zu können. Von der erste Seite war ich voll dabei, was angenehm war, da ich aus meiner Leseflaute kommen wollte und es hat tatsächlich funktioniert!
Also nicht nur ein mega tolles Buch sondern auch Leseflautenretter!
Alle anderen Nebencharaktere wie Dallas Freundin, ihr Ex-Freund, ihr Vater oder die anderen Footballspieler, konnten das Buch sehr gut abrunden.
Ich gebe dem Buch 4/5 Sterne, weil es wirklich richtig schön ist. Eine leichte Geschichte für zwischendurch. Allerdings hat mir das gewisse Etwas gefehlt, denn es handeln so viele New Adult Bücher um Football, eine komplizierte Liebe mit verkorksten Leben. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen